Suche l  Home l  Anmelden...
 

News Lesezeichen News

News

Seite durchsuchen




HP Pagewide


HP Latex 300 Serie


HP Scitex FB

Die HP Latex 300-Serie

 


Heute stellt HP gleich 3 neue Latex-Modelle in Druckbreiten bis 64“ (163cm) vor. Viele Innovationen in diversen Einzelbereichen machen die neuen Latex 300-Modelle zu den besten Latexdruckern die es je gab.
  • Mit den neuen HP 831 Latextinten der dritten Generation erhöht sich die Kratzfestigkeit auf glatten Medien wie Banner oder Selbstklebefolie auf nahezu Hardsolvent-Niveau beziehungsweise übersteigt diejenige von Eco-Solvent deutlich. Die neue zusätzliche Optimizer-Tinte erhöht die Druckqualität bei hohen Druckgeschwindigkeiten, was zu höherem Durchsatz auch im Alltag führt.
  • Die neuen HP 831 Druckköpfe arbeiten mit niedrigeren und konstanteren Temperaturen, was die Farbkonstanz sowohl über die Druckbreite als auch über die Drucklänge erhöht. HP spricht von Farbabständen im Bereich eines DeltaE (2000) von maximal 2 bei 95% aller Farben und damit von Normalbetrachtern kaum wahrnehmbaren Unterschieden.
  • Das neue High Efficiency-Aushärtungssystem härtet die Tinten über einen warmen Luftstrom aus und nimmt damit viel Hitzestress von den Medien. Das löst bisherige hitzebedingte Problematiken wie Materialverzug oder Ungenauigkeiten in der Drucklänge, und erlaubt auch die Nutzung hitzeempfindlicher Medien wie dünnes Polypropylen. HP spricht von einem Bowingeffekt von maximal 1.25mm und einer Längenabweichung von 0.1% (beziehungsweise von 1mm pro Meter) und liegt damit in marktüblichen Dimensionen. Zudem sinken die Aufheizzeiten von Standby zu Drucktemperaturen auf maximal 1 1/2 Minuten.
  • Die Drucker arbeiten neuerdings intern im Contone- statt Halbton-Modus. Das vereinfacht die Druckdatenaufbereitung erheblich, reduziert die RIP-Zeiten drastisch und erlaubt es dem Drucker viele Aufgaben der RIP-Software intern zu übernehmen. So findet das Color Management neu im Drucker statt, mit universalen Druckprofilen (mit jeder RIP-Software kompatibel) die über das Internet in den Drucker ladbar sind. Je nach Modell lassen sich Farbanpassungen auch über ein internes Densitometer (Latex 310 und Latex 330) bzw. ein internes Spectrophotometer (Latex 360) erstellen.
  • Ein neues Medienzertifizierungsprogramm ergänzt im Media Solutions Locator als latexkompatibel aufgeführten Medien um eine Zertifizierung inklusive in den Drucker ladbarer Profile. Bereits vor Release der Drucker haben bereits namhafte Medienhersteller wie 3M, Avery, Orafol und diverse weitere Zertifizierungen durchführen lassen.
  • Die Drucker verfügen über viele weitere Detailverbesserungen wie farbige Touchscreens (beim Latex 360 sogar 8“ gross), einblendbare QR-Codes für das Aufrufen von Hilfsvideos auf Smartphone oder Tablet, optimierte Aufrollvorrichtungen, Druckbereichbeleuchtung und vieles mehr. Weitere, modellspezifische Eigenschaften finden Sie in den Produktbeschreibungen.
Es gibt 3 neue Modelle:

 HP Latex 310    HP Latex 330    HP Latex 360
         
  Produktbeschreibung     Produktbeschreibung     Produktbeschreibung

  • Der Latex 310 verarbeitet bis 54“ (137cm) breite Medien und kann – neu für Latex, und als einziges Modell – an normalen Haussteckdosen angeschlossen werden. Ohne die optionale Aufrollvorrichtung, aber inkl. der Einstiegs-RIP-Software FlexiPRINT HP Edition stellt der 310 einen deutlich günstigeren Einstieg in den HP Latexdruck dar als bisher möglich war.
  • Der HP Latex 330 verarbeitet bis 64“ (137cm) breite Medien und verfügt über eine serienmässige Aufrollvorrichtung.
  • Der HP Latex 360 ist das Spitzenmodell der Latex 300-Serie und verarbeitet ebenfalls bis zu 64“ breites Material. Er verfügt über einen 8“ grossen Touchscreen, ein internes Spektrophotometer für die interne Erstellung von ICC-Profilen sowie über den OMAS-Sensor für Vorschubkontrolle und doppelseitigen Bannerdruck. Noch dazu kann man den Drucker schnell und einfach auf poröses Material umrüsten und damit auch Mesh und groben Stoff bedrucken ohne den Drucker zu verschmutzen. Mit bis zu 91qm/h Spitzengeschwindigkeit ist er zudem der schnellste Latex 300-Drucker. Der Latex 360 ist preislich etwas günstiger als das bisherige Modell Latex 260 im Frühjahr 2013.
Der Latex 360 ist ab sofort im Democenter Bischofszell für Demos bereit.


Veröffentlicht am
00:01:00 23.04.2014


Print


©TG-Soft GMBH, Hinterm├╝hlenstrasse 51, CH-8404 Winterthur